Counter
Online:
6
Besucher heute:
74
Besucher gesamt:
235365
Zugriffe heute:
749
Zugriffe gesamt:
944400
Besucher pro Tag: Ø
84

Wendland 2009

Wendland Triker 24. -26. 07. 09

Ich hatte mich mit Benzini, dem Hirschtriker abgesprochen. Michael wollte bei 16 Uhr30 los und ich gegen 17 Uhr. Eine dreiviertel Stunde wohne ich ja weiter südlich und Michael mit Auto ist ja schneller. Über Schwarzenbeck sollte es gehen und Richtung Lauenburg,  Lüneburg, Dahlenburg, Dannenberg, Lüchow.
In Schwarzenbeck ergänzte ich den Benzinvorrat, die Kassiererin konnte danach feudeln,
es war wieder staubfreie Zone bei Bad Segeberg. Klatschnass war ich, das Wetter wurde aber zusehends freundlicher. Wo Benzini wohl bleibt?
Die Kassiererin war interessiert wohin die Fahrt ging und gab mir noch einen sehr guten Tip auf den Weg, eine Abkürzung nach Lauenburg. An der Elbe entlang und schließlich die Landesgrenze überschritten. Ein tolles Panorama breitet sich aus.
Ich werde mich erinnern,  wenn ich eine Probefahrt ansteht.
Unspektakulär ging die Reise zügig voran, Lüneburg, Dahlenburg, Dannenberg.
Nochmals um Benzin gekümmert, einen Kaffee eine gemütliche Tour. Kurz vor Lüchow, eine Kaffeepause. Das Telefon hatte eine Nachricht für mich. Der Benzini. Wo ich denn wäre?
Nach kurzem Austausch trafen wir uns 15 Km vor dem Platz und fuhren gemeinsam weiter.
Die Begrüßung bei den Wendländern war eine Wucht.
Andree von den Trikefreunden Mecklenburg brachte ein Bier, die Wendländer machten ein Photo, warum nur?Die Lausitzer wiesen uns ein, es ging rasant los. Schnell Lager gebaut. Und einen Willkommens Trunk genossen.
Und schon ging es Richtung Partyzone, es war gegen 21 Uhr. Immer wieder Begrüßungen und Smalltalk, schließlich DJ Eddy begrüßt, ein nettes Geschenk bekam ich, es hört sich sehr gut an.
Am Bierpilz ging es ab und in dem Saal tobten die Tanzwilligen, für jeden etwas dabei.
Am Samstag nach dem Frühstück, brachen wir auf, eine Platzrunde, Händlermeile. Die Ausfahrt ging los, ich blieb lieber auf dem Platz. Es tat sich ein Regenschauer auf, die Triker kamen zur rechten Zeit wieder auf den Platz. Und schon lugte wieder die Sonne heraus.
Viele Bekannte und Freunde aus dem Radio Chat waren auch da. Die Lausitzerin, der Pearl.
Besonders süß fand ich dieses schöne Windows Color von der Tina, die Tochter von der Renate.
Das Bollbrügger Colour auf einer Fliese angefertigt. Es wird einen Ehrenplatz bekommen.
Nachmittags wurde bei den Lausitzern gegrillt, es wurde wieder sehr lustig wir hatten viel Spaß. Abends ging in der Partyzone wieder die Post ab. Ein Bauch-Tanz wurde aufgeführt und die Pokalverleihung gab es zu sehen. Und nun begriff ich auch das Foto-Shooting am Einlaß.
Eine Kiste mit allen Foto´s und jeder konnte sein Foto herausnehmen, gerahmt in einem grünen Karton. Das fand ich auch sehr nett und eine tolle Idee.
Am Sonntag Mittag die Verabschiedung bei den Veranstaltern und dann ging es wieder nach Norden. Benzini fuhr mit seinem Auto hinterher, wir fuhren bei gutem Wetter nach Hause und genossen ein paar kleine Pausen.
Ein schönes Wochenende…….
Dirk

Zurück